Schlagwort-Archive: Wandern; Alpen; Hochgebirge

In den Ötztaler Alpen vom 5.-10.8.2021

In Schriesheim starteten am Donnerstagnachmittag acht Naturfreunde in Richtung Tirol; zwei weitere kamen aus anderen Teilen Süddeutschlands hinzu. Die erste Nacht verbrachten wir in Sölden in einer schnuckeligen Frühstückspension – insbesondere der Kaffee am Morgen war lecker; dazu gab es frische Brötchen und ein appetitlich angerichtetes Büffet.

In Vent (gelegen auf 1.895 m), dem Startpunkt unserer Tour, schnürten wir die Wanderstiefel und schnallten die Rucksäcke um. Bei herrlichem Wetter ging es in Serpentinen stetig bergan, teilweise über den Sonnenbergweg, immer wieder das Wilde Mannle und die Wildspitze im Blick. Den bisweilen über uns schwebenden Sessellift versuchten wir zu ignorieren… An dessen Bergstation galt es zu entscheiden, ob man direkt die Breslauer Hütte ansteuern oder noch den Weg über das Wilde Mannle (3.019 m) wagen möchte. Letztlich erreichten 6 „wilde Männer“ und ich das Gipfelkreuz und konnten dort einen tollen Blick in die Runde genießen. Hinab zur Hütte ging es dann wieder zügiger. Dort bezogen wir unser Lager und wurden mit einem leckeren Abendessen belohnt. Die vielen Höhenmeter spürte wohl jeder, so dass wir alle zeitig in unsere Schlafsäcke krochen.

Wanderreise ins Montafon 19.- 25.8.2021

Liebe Wanderfreunde!
es geht ins Montafon in unser bekanntes Hotel. In diesem Jahr hatten wir keine Einschränkungen durch Corona, und das hoffe ich sehr für unsere jetzt geplante Reise. Im Montafon ist es z.Zt. recht ruhig. Die großen Einschränkungen betreffen jedoch das ganze Österreich, und so leidet auch das Montafon und unser Hotel. In diesem Jahr haben die Montafoner die kostenlose Stornierung einer Buchung bis 14 Tage vor der Anreise ermöglicht. Bleibt Corona bestehen, so kommt dies wahrscheinlich wieder so. Normalerweise ist die kostenlose Stornierung bis 3 Monate vor Beginn der Reise möglich. Wir sind jedoch optimistisch!
Ja, unser Hotel hat nun wieder Einzel- und Doppelzimmer reserviert und unsere Wirtsleute freuen sich sehr, wenn wir wieder kommen. Die Preise für Halbpension, Gästetaxe und auch für die Montafon-Brandnertal-Card sind nicht teurer geworden. Allerdings haben wir einen Tag länger gebucht und dies macht den Preis etwas höher. Der Halbpensionspreis beträgt für 6 Übernachtungen im Doppelzimmer 354,00 Euro und im Einzelzimmer 414,00 Euro. Hinzu kommt per Person die Gästetaxe von täglich 2,10 Euro. Die Card für Bahnen, Bus, Schwimmbad etc. kostet für 5 Tage bis zum Jahrgang 1957 = 79 Euro und Senioren ab 1956 = 75 Euro. Unser Hotel will bis Ende Mai keine Anzahlung, also bitte auch jetzt nichts an mich überweisen. Im Hotel haben wir reichhaltiges Frühstücksbuffet und zum Abendessen 2 Menüs zur Auswahl.
Für die Bergtouren haben wir eine große Wahl. Wir wollen hoffen, dieses Mal vom Wetter her verwöhnt zu werden, damit wir jeden Tag unterwegs sein können. Unser Hotel liegt in 900 m Höhe und gehört zum Ort Partenen. Mit den Bergbahnen geht es von etwa 1400 bis auf 2000 m Höhe hinauf. Von dort gibt es jeweils leichte, mittlere aber auch schwierige Touren. Unsere Gruppe wird sich wahrscheinlich öfters teilen a) weil unterschiedliche Touren schon bekannt sind und b)wegen der unterschiedlichen Beweglichkeit unserer Teilnehmer.

Eure Anmeldungen für die Reise erbitte ich mit Angabe der Adresse, Geburtsdatum, Telefon und Mailverbindung. Bitte mit angeben ob als Fahrer oder Mitfahrer (diese zahlen ein wenig Benzingeld). Unsere Gruppe soll maximal aus 15 Personen bestehen (5 PKW). Sobald es neue Informationen gibt, werde ich Euch alle benachrichtigen. Falls nun noch Fragen sind, bitte ohne Scheu an mich richten und ich werde versuchen eine Antwort zu geben.

Nun wünsche ich Euch eine gesunde Zeit, viel Freude und die notwendige Besinnung zur Advents- und Weihnachtszeit. Lasst Euch nicht unterkriegen!
Herzliche Grüße mit dem bekannten „BergFrei“ sendet Euer Frieder

Der Watzmann ruft…

Schriesheimer NaturFreunde alpin unterwegs vom 1. bis 6.8.2018

Am 1.8.2018 begann unser diesjähriger Hochgebirgsausflug mit einer langen Fahrt in den südöstlichen Zipfel Deutschlands. Unser Ziel war Berchtesgaden, wo wir – 8 Naturfreunde und 1 Gastwanderer – unsere erste Nacht im Hostel verbrachten. Am nächsten Morgen starteten wir gut ausgeruht, um das Watzmannhaus (1930 m) zu erreichen. Sascha und Peter G. wählten den kniffligen Weg über den Grünstein-Klettersteig, während wir anderen stetig bergan zogen – mit Rast auf der Küroint-Alm. Das letzte Stück zur Hütte war nochmal ziemlich steil – wir wurden aber mit einem tollen Blick und kühlen Getränken belohnt. Da es noch recht früh am Nachmittag war, kraxelten einige noch etliche Höhenmeter auf das wolkenverhangene Hocheck. Sie wurden belohnt mit einer Begegnung mit einem stattlichen Steinbock, der sich durch die Gegenwart der Wanderer gar nicht beeindruckt zeigte.

 

Weiterlesen