Archiv des Autors: Johannes

Paddeltour auf der Lippe 31. Mai bis 2. Juni

Schloss Hovestadt

Schloss Hovestadt, Sammlung Dunker (gemeinfrei)

Die Lippe: Ein Fluss entzieht sich den Blicken aller, die sich zu Fuß und per Rad an ihr bewegen. Kein Leinpfad säumt sie, immer wieder schlängelt sie sich weg, ab und zu überquert man sie auf einer Straßenbrücke und denkt „eigentlich ganz schön“. Die einzig angemessene Methode, den längsten Fluss Nordrhein-Westfalens zu erschließen, ist das Boot. Die Entdeckung der Flusslandschaft des Jahres 2018/19 haben wir für Ende Mai/Anfang Juni auf unsere Fahnen geschrieben. Die Planung der Tour ist hier ausführlicher beschrieben. Es sind noch Plätze frei.

Anmeldung bitte per E-Mail bei Johannes.

Winterwanderung nach Lobbach

Für den 10. Februar haben wir eine Führung durch das Gelände der Manfred-Sauer-Stiftung vereinbaren können. Hierhin möchten wir in zwei Gruppen gelangen. Gruppe 1 trifft sich um 8:50 Uhr und fährt mit OEG und Bus nach Dilsbach und wandert darauf nach Lobbach, wo Gruppe 2 (Treffpunkt 10:45 Uhr am Festplatz) direkt hin fährt. Um 11:30 Uhr werden wir die Einrichtungen der Stiftung näher kennenlernen, danach nehmen wir in der dortigen Cafeteria eine Mahlzeit ein und laufen gemeinsam zum Kloster Lobenfeld. Von dort aus kehrt Gruppe 2 per Bus oder zu Fuß zum Parkplatz zurück, während Gruppe 1 nach Mauer zum Heidelbergmenschen und zur S-Bahn weiterläuft. Mit dieser fahren wir dann über Heidelberg nach Hause.

Anmeldungen bitte bis zum 7. Februar bei Johannes, Telefon 693829.

Odenwald-Bike-Marathon am Sonntag, dem 16. September

Der Odenwald-Bike-Marathon ist ein jährlich stattfindendes Jedermann-Radrennen auf den Waldwegen an der Bergstraße bei Hirschberg. Im Vorfeld des Rennens werden viele fleißige Helferinnen und Helfer die Strecke ausweisen und kenntlich machen. Was bedeutet dies für andere, die den Wald nutzen? Das Recht, den Wald zu betreten und seine Wege zu benutzen, ist dadurch uneingeschränkt weiter gegeben. Die Ruhe des Waldes wird man an dem Tag aber anderswo ausgiebiger genießen können. Weiterlesen

Radservice-Station an der Mannswiese eingeweiht

Am Tag der Offenen Tür konnten zum 7. Juli Interessierte sich den Zustand unserer Hütte nach den Umbauten ansehen. Gleichzeitig konnten wir die von uns und dem Rhein-Neckar-Kreis erworbene RadSERVICE-Station (so die offizielle Schreibweise) einweihen. Die Station wird zum Knoten in einem wachsendes Netz von Gelegenheiten, Notreparaturen am Fahrrad vorzunehmen &endash; unabhängig von Öffnungszeiten. Weiterlesen

Besuch des Kelterfests

Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf dem Hof des „Geopraktikers“ zum Kelterfest eingeladen. Den Apfelsaft kann man sich hier pressen und gleich trinken, auch der Hunger wird nicht ungestillt bleiben in diesem idyllischen Hof mit Blick auf das Schloss Reichenberg. Am 29. Oktober bewegen wir uns in drei Gruppen dorthin. Weiterlesen

Blühende Äcker

In diesem Sommer fallen Äcker auf, die nicht nur Auge, Nase und Gaumen (wenn man Borretschblüten für den Salat stibitzt hat) erfreuen, sondern auch vielen Insekten reiche Nahrung und Unterschlupf bieten. Dies ist kein Nebenprodukt der Blühenden Badischen Bergstraße, sondern einer Fördermaßnahme des Landes. In Schriesheim sieht man zum Beispiel vom Autobahnzubringer aus oder direkt beim Naturdenkmal Holderbusch, dass die Förderung angenommen wird. Weiterlesen

Paddeln auf der Otava: Ertrunkene nur auf der Speisekarte

Vom 16. bis zum 19. Juli 2017 folgten sechs Schriesheimer Naturfreunde und ein Gast der Gegeneinladung aus Tschechien, deren Naturfreunde im vergangenen Jahr eine Paddeltour auf dem Neckar mitgemacht hatten. Am Bahnhof Sušice wurden wir am Samstagabend von den tschechischen Freunden in Empfang genommen und auf den nahe gelegenen Campingplatz geführt. Es blieb nach Aufbau der Zelte und feuchtfröhlicher Begrüßung noch etwas Zeit für einen Ausflug ins Zentrum der Stadt. Paddeln ist in Tschechien Volkssport, der Campingplatz und der Fluss am nächsten Tag waren gut gefüllt, fröhliche Gesänge zögerten unseren Schlaf hinaus.

Am nächsten Tag, nach einer Besichtigung der flächengrößten Burgruine Tschechiens Rabí, merkten wir, dass die meisten Wassersportler trotz Schulferien nur Wochenendtouristen waren, der Fluss leerte sich rasch. Weiterlesen

NaturFreundeGarten

Gartenfreunde und Grüne Daumen aufgepasst – wir haben ein Wiesengrundstück am südlichen Stadtrand gepachtet.
Das 10ar große Grundstück liegt stadtauswärts in Verlängerung des Dossenheimer Weges, Beschreibung siehe unten. Es besteht aus einer Spielwiese, einem Bereich mit Sitzgelegenheiten und Geräteschuppen, sowie einem Bereich mit Gartenbeet, Sträuchern und Obstbäumen. Weinreben umsäumen das Grundstück von drei Seiten. Mit dem Fahrrad, auch mit Kinderanhänger, ist es leicht erreichbar.
Weiterlesen

Waldzeichen

Mit Spraydosen an Baumstämmen, so werden häufig Hinweise für Forstarbeiter und Pächter angebracht. Ein ganz besonderes Zeichen ist die weiße Schlangenlinie. Seit einigen Jahren ist die baden-württembergische Forstverwaltung aufgerufen, nach dem „Alt- und Totholz-Konzept“ einzelne von Spechten und anderen Tieren bewohnte, absterbende Bäume und ihre Nachbarn abzumarkieren. In diesen Kleinbezirken ist eine Bewirtschaftung des Waldes verboten, sie sollen als Inseln sich selbst überlassen bleiben. Weiterlesen