Archiv der Kategorie: Struktur des Vereins

1. Vorsitzende
Lilo Ortmann
2. Vorsitzender
Sascha Gernold
Schriftführerin
Sabine Gernold
Kassier
Christel Langfeld
Hüttenkommission

Stefan Müllerleile
Emil Riebel
Manfred Ortmann
Udo Großkopf

Hüttenwart

Hannelore Höfer
Heinrich Höfer

Referat Jugend und Familie

Andrea Gernold
Barbara Förster

Referat Umwelt

Sebastian Förster
Johannes Hüsing

Teilnahme am NaturErlebnistag Baden-Württemberg

Der Natur auf der Spur:
Bundesweiter NaturErlebnisTag setzt Zeichen

Die NaturFreunde Schriesheim sind mit dabei!

„Nur wer Natur kennt, kann Umwelt schützen“. Unter diesem Motto findet am 3. Mai 2015 überall in Deutschland bereits zum neunten Mal der NaturErlebnisTag statt. Auch die NaturFreunde Schriesheim sind mit dabei. Am 03.05. können Erlebnishungrige die ganze Vielfalt der Natur im Rahmen einer Erlebniswanderung mit geschichtlichen und Erläuterungen zur heimischen Flora kennenlernen. „Es macht einfach Spaß, Leute in die Natur hinauszuführen. Und es ist ein tolles Gefühl, mit unserer Aktion Teil einer bundesweiten Initiative zu sein, die mithilft, dass Menschen wieder ihre natürlichen Lebensgrundlagen entdecken.“, so Sascha Gernold von den NaturFreunden Schriesheim im Vorfeld der Aktion. Treffpunkt zu dieser anspruchsvollen Wanderung ist um 09.00 Uhr am Brunnen vor dem Schriesheimer Rathaus.
Weiterlesen

Windenergie auf dem Eichelberg? Position der Naturfreunde Schriesheim

Mathaisemarkt 2012

Auf dem Mathaisemarkt 2012 benötigt das Windrad Pedalantrieb

Windenergie soll nun auch in Baden-Württemberg in verstärktem Maße in Strom umgewandelt werden. Die Kommunen sind nun aufgerufen, denkbare Gebiete auszuweisen, auf denen Windkraftanlagen errichtet werden können. Die Stadt Weinheim hat als eine der ersten in der Region konkrete Gebiete vorgeschlagen und Bürgerinnen und Bürger zur Stellungnahme eingeladen. Das Gebiet am Eichelberg liegt dabei dicht an Schriesheimer Gemarkung, sodass wir uns betroffen sehen. Weiterlesen

Seltener Vogel unter der Schauenburg

Quelle: Wikipedia (Lizenz CC-BY 2.0), Fotograf: Martien Brand

Wie wir von Mitgliedern des NABU Heidelberg erfuhren, nistet in diesem Jahr die vom Aussterben bedrohte Zippammer in den Gärten unterhalb der Schauenburg nahe der Stadtgrenze. In den Jahren vor der Rebflurbereinigung ist dieser Singvogel auch bisweilen im Schriesheimer Schlossberg gesehen und gehört worden.