Archiv der Kategorie: Struktur des Vereins

1. Vorsitzende
Lilo Ortmann
2. Vorsitzender
Sascha Gernold
Schriftführerin
Sabine Gernold
Kassier
Christel Langfeld
Hüttenkommission

Stefan Müllerleile
Emil Riebel
Manfred Ortmann
Udo Großkopf

Hüttenwart

Hannelore Höfer
Heinrich Höfer

Referat Jugend und Familie

Andrea Gernold
Barbara Förster

Referat Umwelt

Sebastian Förster
Johannes Hüsing

Klettern der WaNaki Gruppe in der Kletterhalle Bensheim

Mit 5 voll besetzten Autos ging es am 19.11. früh morgens zum Klettern in die Kletterhalle Bensheim. Mit 15 Kindern bildeten wir eine tolle Klettergruppe und die Vorfreude war insbesondere den Neuen in den Augen abzulesen. Nachdem alle mit Kletterausrüstung versorgt waren gab es eine kurze Einweisung zum Thema Sicherheit und Kommandos und dann konnte es auch schon losgehen. Wir bildeten Dreiergruppen die jeweils einem Sichernden zugewiesen wurden und dann ging es an die Wand. Leider kam es gleich zu Beginn zum Abrutschen eines der Kleinsten und einer kleinen Schürfwunde, doch ein paar Tränen konnten auch ihn nicht davon abhalten bis zum Mittag die Kletterwand zu meistern. Es ist schon toll zu sehen wie der erste Respekt überwunden wird und von Tour zu Tour, Meter um Meter höher geklettert wird um am Ende freudestrahlend aus 13 Metern Höhe wieder abgelassen zu werden. Auch im nächsten Jahr werden wieder mehrere Klettertermine der WaNaKi Gruppe stattfinden.
Herzlichen Dank an die Sicherer und Fahrer!

Berg Frei Sascha

Wir sind Mitglied der FairTrade Town Schriesheim

Die Aktionswoche Fairer Handel geht zu Ende. Auch auf der Mannswiese verkaufen wir Waren, die die Kriterien des Fairen Handels erfüllen. So tragen Kaffee, Tee und Kakao das FairTrade Logo. Dies haben wir zum Anlass genommen und die Aufnahme in die FairTrade Town Schriesheim beantragt, die nun erfolgt ist.
Wer die Seite nicht kennt hier der Link FairTrade Town Schriesheim
Weiterlesen

Bilder aus Braunsbach

Im Sommer 2012 erlebten wir auf unserer Radtour im Kochertal Braunsbach als verschlafenes, lieblich gelegenes Dorf. Die Regenfälle einer Nacht ließen ein Bild der Verwüstung entstehen. Wir wünschen den Geschädigten viel Kraft und Beistand, ihr persönliches Umfeld neu aufzubauen.

Kurz vor der Ortsdurchfahrt konnten wir damals die Kochertalbrücke bestaunen, ein ingenieurtechnisches Meisterwerk und bei ihrer Fertigstellung die höchste Autobahnbrücke Europas. Sie verkürzte die Fahrtzeit für den Autoverkehr zwischen dem württembergischen und bayerischen Franken deutlich, während der Zug nach wie vor über zwei Stunden von Heilbronn nach Nürnberg benötigt (zur Zeit des Brückenbaus konnte man die Strecke noch ohne Umsteigen) zurücklegen. Heutige Unwetter haben auch mit der damaligen Konzentration auf CO2-intensive Wirtschaftsprozesse zu tun. Sind wir inzwischen klüger geworden?

P.S. Ein Spendenkonto für Braunsbach wurde eingerichtet.

P.P.S. Unsere Hütte hat auch Wasser abbekommen, am Wochenende können wir unsere Gäste aber wieder willkommen heißen.

Nachhaltiger im Alltag

Die NaturFreunde stehen für Nachhaltigkeit in allen Lebenslagen und würden sich eine Welt wünschen in der der ökologische Fußabdruck des Menschen den Verbrauch auf höchstens eine „Erde“ beschränken würde.
Wie errechnet sich der „ökologische Fußabdruck“? Man erfasst den Wert des Kohlendioxids, der bei der Produktion von Produkten entsteht und rechnet demgegenüber die Fläche Wald, die zur Bindung dieses Gases notwendig wäre.
Im Schnitt verbraucht der Mensch heute 1,5 Erden für seinen Lebenswandel, wir in Deutschland sogar 2,5 Erden. Schlechte Voraussetzungen für unsere nachfolgenden Generationen!
Wenn es Dich interessiert, auf der Seite Brot für die Welt „Fußabdruck“ kannst Du Deinen eigenen Fußabdruck errechnen.
In der NaturFreundin 03-2015 wurde der interessante Artikel „Nachhaltiger im Alltag“ veröffentlicht. Wann ist Saison für welches Obst und Gemüse, wie kann Klimaschutz im Haus Geld sparen, welche Siegel stehen wirklich für Nachhaltigkeit …. . Diese Fragen stehen in engem Kontakt mit unserem Fußabdruck den wir hinterlassen, Klimawandel und Klimaflüchtlingen. Eine umfassende Broschüre kann über nachfolgenden Link „Nachhaltigkeitswarenkorb“ kostenlos heruntergeladen werden.

Viel Spass beim Lesen
Berg Frei

Sascha

Teilnahme am NaturErlebnistag Baden-Württemberg

Der Natur auf der Spur:
Bundesweiter NaturErlebnisTag setzt Zeichen

Die NaturFreunde Schriesheim sind mit dabei!

„Nur wer Natur kennt, kann Umwelt schützen“. Unter diesem Motto findet am 3. Mai 2015 überall in Deutschland bereits zum neunten Mal der NaturErlebnisTag statt. Auch die NaturFreunde Schriesheim sind mit dabei. Am 03.05. können Erlebnishungrige die ganze Vielfalt der Natur im Rahmen einer Erlebniswanderung mit geschichtlichen und Erläuterungen zur heimischen Flora kennenlernen. „Es macht einfach Spaß, Leute in die Natur hinauszuführen. Und es ist ein tolles Gefühl, mit unserer Aktion Teil einer bundesweiten Initiative zu sein, die mithilft, dass Menschen wieder ihre natürlichen Lebensgrundlagen entdecken.“, so Sascha Gernold von den NaturFreunden Schriesheim im Vorfeld der Aktion. Treffpunkt zu dieser anspruchsvollen Wanderung ist um 09.00 Uhr am Brunnen vor dem Schriesheimer Rathaus.
Weiterlesen

Jahreshauptversammlung mit Rückblick, Neuwahlen und Benennung von Ehrenmitgliedern

Jahreshauptversammlung mit Rückblick, Neuwahlen und Benennung von Ehrenmitgliedern

Am Freitag den 23.01.2015 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Im Saal des DRK-Heims konnte unsere Vorsitzende Lilo Ortmann viele Mitglieder begrüßen. Unter anderem auch Bürgermeister Höfer.

Schriftführerin Sabine Gernold konnte durch den Tätigkeitsbericht darlegen, welche vielfältigen Termine der Verein im letzten Jahr hatte. Auch der ausführliche Bericht von Hannelore Höfer zeigte auf, was alles im und ums Naturfreundehaus geschehen war. Einige Tätigkeiten mußten erledigt werden und auch die unterschiedlichsten Veranstaltungen auf der Mannswiese zogen viele Gäste an. In ihrem Bericht zeigte Lilo Ortmann auf, dass es wieder ein ereignisreiches Jahr war. Unter anderem Wanderungen, das Abschlussfest des Stadtjubiläums, Alpenüberquerung und Hochgebirgswanderung, Freizeiten, 18 x gings zum Klettern, Ferienspiele, Wanaki-Aktivitäten, Mountainbiketouren, Schriesheim bewegt sich, 1. Mai und Goldener Herbst, viele Jubilare wurden besucht. Arbeitseinsätze plus Hüttendienste mußten mit vielen Arbeitsstunden absolviert werden. Weiterlesen

Erste-Hilfe-Seminar auf dem Kohlhof

Im Rahmen ihrer Juleica Ausbildung haben Imogen, Vera, Ann-Kathrin, Luis und Felix
das Erste Hilfe Seminar auf dem Kohlhof vom 23.bis 25.01.2015
besucht und erfolgreich die Prüfung absolviert.

Die NaturFreunde Schriesheim beglückwünschen sie zur bestandenen Prüfung.

Juleica steht für JugendleiterCard
Im Rahmen der Ausbildung erwirbt man die Befähigung Jugend- und Kindergruppen anzuleiten und Freizeiten zu organisieren.

Kinderferienspiele im Zeichen der griechischen Mythologie

Die Mannswiese war am Samstag, dem 27. Juli von Dryaden und Satyrn bevölkert, die um Zeus‘ Gunst wetteiferten. Der Mittagshitze trotzten 43 Kinder auf dem Weg vom Friedhof über das Fohbachtal und das Schanzenköpfle bis zur Schriesheimer Hütte.

Beim Aufstieg zum Olymp Weiterlesen

Windenergie auf dem Eichelberg? Position der Naturfreunde Schriesheim

Mathaisemarkt 2012

Auf dem Mathaisemarkt 2012 benötigt das Windrad Pedalantrieb

Windenergie soll nun auch in Baden-Württemberg in verstärktem Maße in Strom umgewandelt werden. Die Kommunen sind nun aufgerufen, denkbare Gebiete auszuweisen, auf denen Windkraftanlagen errichtet werden können. Die Stadt Weinheim hat als eine der ersten in der Region konkrete Gebiete vorgeschlagen und Bürgerinnen und Bürger zur Stellungnahme eingeladen. Das Gebiet am Eichelberg liegt dabei dicht an Schriesheimer Gemarkung, sodass wir uns betroffen sehen. Weiterlesen

Per Rad den Kocher entlang

Schloss Bartenau

Die Schriesheimer Naturfreunde in Künzelsau

Fünf Väter und sechs Kinder machten sich am Freitagnachmittag auf, um sich mit der Bahn nach Schwäbisch Hall bringen zu lassen. Dabei gerieten sie in den Berufsverkehr: Ein Kinderrad musste im Gepäcknetz mitfahren. Schwäbisch Hall liegt im Tal, das Lemberghaus auf der Hochebene, die 200 Höhenmeter mussten wir teils schiebend zurücklegen. Weiterlesen